ausruester_cracksinn

Oktoberfest 2018 voller Erfolg

Das in Andenken an Bob Sullivan vom ISC fortgeführte Inline Hockey Turnier brachte über das vergangene Wochenende wider Top Teams in die Quadratestadt. Insgesamt fünf deutsche und fünf ausländische Teams stellten ein interkulturelles Teilnehmerfeld.

Zum Auftakt des Turniers am vergangenen Freitag schwiegen die Spieler des Eröffnungsspiel in Gedenken an den langjährigen Organisator dieser Veranstaltung, Bob Sullivan. im Anschluss fanden vier Partien statt. Auch der Gastgeber gab sich die Ehre und fuhr mit einem Sieg gegen Bourg-lès-Valence (3-2) die ersten drei Punkte ein.

Gruppenphase Oktoberfest

Der Samstag widmete sich von 8:00 Uhr morgens bis spät in den Abend der Vorrunde des Turniers. Es wurden insgesamt 16 Spiele ausgetragen. Am Ende setzen sich die besten zwei jeder Gruppe durch und würden im Halbfinale um die ersten vier Plätze spielen. Die Dritt- und Viertplatzierten im gleichen Modus um die Platze 5-8. Lediglich die Schlusslichter der Gruppen sollten direkt um Platz 9 spielen.

In der Gruppe A setzten sich Les Oliviés und Team Germany final durch, analog in Gruppe B unserer quadRats und die Outcasts aus England.

K.O.-Phase

Spiel um Platz 9 konnten in der Früh die Bex’ Bunnys aus München gegen Sportiek Spins (BEL) für dich entscheiden.

Die Favoriten aus den Gruppen ließen im Anschluss keine Fragen aufkommen. Sowohl der Gruppensieger aus A (Les Olivies) als auch aus B (Outcasts) setzen sich in den Halbfinals der Sieger gegen Mannheim und Team Germany durch. In der Loser-Runde gewinnt Team True (SWE) und der HC Laupersdorf (SUI) und qualifizierten sich so für das Spiel um Platz 5.

Platzierungsspiele

Die Platzierungsspiele folgten im Anschluss an die Halbfinals. Platz 7 erkämpften sich der ERV Kaiserslautern in einer knappen Partie gegen Bourge-lès-Valence (5-4). Den 5. Platz sicherte sich der HC Laupersdorf gegen den Vorjahressieger Team True Sweden (7-2)

Im Spiel um Platz drei gab es für den ISC eine besondere Konstellation. Ließ Spielertrainer Sven Reutter doch seine Skates in der Kabine und stellte sich als Coach der Nationalmannschaft hinter die Bande. Win-Win-Situation für den Coach. Die quadRats setzen sich letztendlich aber auch mit sechs Mann durch und ergattern den dritten Platz (Ergebnis 5-1).

Finale

Ein Finale, das hochklassiger nicht hätte sein können. Jedermann war sich einig, dass die besten Teams der Vorrunde hier um den Titel spielten. Die Franzosen konnten bis zur 20. Minute mit 3-0 vorlegen. Die Outcasts (ENG) waren zwar bemüht kommen aber kaum zu Torabschlüssen. 40 Sekunden vor dem Ende machen Les Olivies den Sack zu und gewinnen das Finale des Oktoberfest 2018 mit 4-1 – Herzlichen Glückwunsch.

Awards

Wie in jedem Jahr wurden wieder Awards an einzelne Spieler vergeben. Diese teilten sich wie folgt auf:

Bester Scorer: Luke Wittingham (Outcasts)
Bester Torhüter: Max Taylor (Outcasts)
Wertvollster Spieler: Antoine Bazin (Les Olivies)

Am Rande bedanken wir uns bei allen Helfern, Schiedsrichtern und den Teams die, die langen Wege angereist sind. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

Alle Ergebnisse im Detail findet ihr hier: Oktoberfest 2018 Ergebnisse

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.